• Startseite
  • >
  • Forschung
  • >
  • Projekte
  • >
  • Projektdetails

Projekte

Qualitätsoffensive Lehrerbildung

Gemeinsam verschieden sein – Lehrerbildung an der RWTH Aachen (LeBiAC)

01.06.2015 - 31.12.2018

Ziel des Vorhabens ist es, die Lehrerbildung an der RWTH Aachen University zu einem integralen Teil der Hochschule zu entwickeln, in dem der Umgang mit Heterogenität zum systematisch angelegten Prinzip von Forschung und Lehre wird. Mit einer Reihe von Maßnahmen wird auf zentrale Defizite der aktuellen Lehrerbildung an der RWTH Aachen University reagiert, die eine breite Vielfalt von Akteuren in einer systematischen Stärken-Schwächen-Analyse der Lehramtsausbildung identifiziert hat. Mitarbeiter/innen des Institutes für Arbeitswissenschaft sind hier an zwei Vorhaben beteiligt.

Quantitative Verbesserung der Lehrerversorgung in Bedarfsfeldern

Ziel dieses Arbeitsschwerpunktes ist die Konzeption und Implementierung von Maßnahmen zur Akquise geeigneter Studierender in Bedarfsfeldern des Lehramtes an Gymnasien und Gesamtschulen sowie an Berufskollegs. Hierzu ist es notwendig, zunächst aktuelle und zukünftige Bedarfsfelder im Lehramt zu identifizieren und zu beschreiben. In einem zweiten Schritt wird geprüft, inwiefern die in den gewerblich-technischen beruflichen Fachrichtungen gesammelten positiven Erfahrungen der Akquise auf andere Bedarfsfelder im Lehramt an weiterführenden Schulen übertragen werden können. So ermöglicht die RWTH bereits seit 2013 Fachhochschulstudierenden eines Bachelor of Engineering einen begleiteten und studienorganisatorisch abgestimmten Übergang in den Master of Education. Ob und wie dieses Akquise-Modell auf die Studiengänge anderer Fakultäten sinnvoll übertragen werden kann, ist eine wesentliche Fragestellung im Projekt.

Ansprechpartner

Prof. Dr. phil. Martin Frenz, M.Sc. Anne Pursche

Ausgestaltung des Praxissemesters für das Lehramt an Berufskollegs

Das Ziel der Arbeitsgruppe „Praxissemester in gewerblich-technischen beruflichen Fachrichtungen an Berufskollegs“ ist die inhaltliche und curriculare Ausgestaltung des Praxissemesters für das Lehramt an Berufskollegs. Hierzu arbeiten Vertreter/innen aller drei an der Lehrerausbildung beteiligten Institutionen zusammen – die Hochschule, das Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) der Ausbildungsregion Aachen und die entsprechenden Schulen der Ausbildungsregion Aachen. Um die Abstimmung der Ausbildungsinhalte und deren Umsetzung an allen drei Ausbildungsorten zu fördern, entwickelte die Arbeitsgruppe zwei Formate, die einen Austausch der genannten Partner fördern. Darüber hinaus unterstützt die Arbeitsgruppe „Praxissemester in gewerblich-technischen beruflichen Fachrichtungen an Berufskollegs“ die Entwicklung und Implementation von wirksamen Feedbackinstrumenten zur Optimierung des Praxissemesters sowohl auf individueller, studienzentrierter Ebene als auch auf institutioneller Ebene.

Ansprechpartner

Prof. Dr. phil. Martin Frenz, Clarissa Schmitz M.A.

Teilprojekte in der Qualitätsoffensive Lehrerbildung an der RWTH Aachen University: Ausgestaltung des Praxissemesters in gewerblich-technischen beruflichen Fachrichtungen und Maßnahmen zur Akquise geeigneter Studierender in Bedarfsfeldern:

  • Im Auftrag des BMBF übernimmt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) die Projektträgerschaft (PT-DLR).
  • Projektleitung/-koordination: Univ.-Prof. Dr. Aloys Krieg, Prorektor für Lehre