• Startseite
  • >
  • Forschung
  • >
  • Forschungsfelder
  • >
  • AO
  • >
  • Komplexitätsmanagement

Forschungsfelder im Wandel der Arbeit

Komplexitätsmanagement

Zunehmende Variantenvielfalt sowie fortschreitende Digitalisierung und Technologisierung sind konkrete Trends im Zuge der Industrie 4.0. Das Komplexitätsmanagement thematisiert den Umgang mit Unsicherheiten und Wahrscheinlichkeiten im Organisationskontext. Insbesondere durch die wertschöpfungskettenübergreifende Steuerung sind verschiedene Elemente verknüpft und aufeinander abgestimmt, so dass die Komplexität zunimmt. Zu diesen Elementen zählen neben den Menschen in einer Organisation u.a. auch Umweltfaktoren, unterschiedliche Systeme, Instrumente sowie Entscheidungen und Programme. Die Forschung zielt darauf auf, Managementmethoden zu entwickeln, die den Umgang mit Komplexität ermöglichen, steuern, optimieren und reduzieren.