• Startseite
  • >
  • Forschung
  • >
  • Forschungsfelder
  • >
  • EMMS
  • >
  • Alternsgerechte Produktgestaltung

Forschungsfelder im Wandel der Arbeit

Alternsgerechte Produktgestaltung

Bei der alternsgerechte Produktgestaltung werden im Rahmen des Usability Engineerings Produkte so gestaltet, dass ältere und sehr alte Personen (Alter ab 65+) diese trotz mit dem Alter oft einhergehender Einschränkung in Perzeption, Motorik und Kognition gut nutzen können.

Die voranschreitende Digitalisierung führt dazu, dass immer mehr Dienstleistungen und Kommunikation mittels moderner IKT (Informations- und Kommunikationstechnologie) durchgeführt werden. Der demographische Wandel auf der anderen Seite führt dazu, dass immer mehr ältere Nutzer diese elektronischen Kommunikationswege nutzen wollen/müssen. Diese Nutzer unterscheiden sich aber grundlegend von den jungen Nutzern für die die Systeme meistens ausgelegt sind: So sind bei der alternsgerechten Produktgestaltung Einschränkungen der Wahrnehmung, Motorik und Kognition zu bedenken, die häufig – wenn auch nicht immer – mit dem Alter einhergehen. Dies kann u.a. höhere Kontraste und Schriftgrößen bei der HMI Gestaltung betreffen, aber auch Veränderungen in der Menüführung.