• Startseite
  • >
  • Studium
  • >
  • Abschluss- & Projektarbeiten
  • >
  • Abschlussarbeit

Abschluss- & Projektarbeiten

Masterarbeit

Modellierung und Sensitivitätsanalyse realer Vergütungsfunktionen

Fachrichtung

Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen

Sachgebiet

Fachdidaktik, Arbeitsorganisation

Aufgabe

Die Erwerbsarbeit von Individuen wird durch Gesetze und Regelungen beeinflusst. Arbeitsleistungen werden vorrangig monetär vergütet, wobei die Vergütungen in Bruttobeträgen, also vor gesetzlich vorgeschriebenen Abgaben ausgewiesen werden. Durch verschiedene gesetzlichen Vorgaben verringern sich diese Bruttovergütungen zu Nettovergütungen, die im Ausgleich für die erbrachten Leistungen fließen. Dies ist abhängig von der individuellen Vertragskonstellation.

Zum Aufbau eines entscheidungstheoretischen Modells führen Sie eine Auswertung bis zur Ebene des Tarifvertrages durch und modellieren eine Vergütungsfunktion für einen Tarifvertrag auf Grundlage Ihrer Auswertung. Im Anschluss führen Sie eine Sensitivitätsanalyse der von Ihnen identifizierten beeinflussenden Parameter unter Einsatz statistischer Versuchsplanung durch.

Sie bringen mit
  • selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Interesse an einem Transfer von Ingenieurmethoden auf Problemstellungen außerhalb gängiger Ingenieurfragestellungen
  • sehr gute Deutschkenntnisse
  • Grundkenntnisse in Matlab
Wir bieten
  • eine an Ihre Interessen angepasste Aufgabenstellung
  • eine qualifizierte Betreuung und fachkundige Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten
  • einen hohen Realitätsbezug der Aufgabenstellung
  • konzeptionelles Arbeiten in interdisziplinären Fragestellungen
Beginn

ab sofort